Ilka Seulen 1995
Klasse: 2

Kurzentwurf
für eine Unterrichtsstunde im vorfachlichen Unterricht, Lernbereich Deutsch "Schreiben eines Herbstgedichtes (Elfchen)"

1. Thema der Unterrichtseinheit:

Die Jahreszeit Herbst

1.1 Gliederung der Unterrichtseinheit

1 . Der Herbst - Woran erkennen wir diese Jahreszeit?
2. Erkennen von Bäumen - Zuordnen von Blättern und Früchten
3. Lesen und besprechen des Herbstgedichtes "Herbst" von Ilse Kleberger
4. Herbstbild der Klasse 2b
5. Erstellen einer Herbstwörtersammlung
6. Schreiben eines eigenen Herbstgedichtes (Elfchen)
7. Überarbeitung, Reinschreiben und malerisches Gestalten der Gedichte

2. Ziele

2.1 Intentionen

Die Schüler und Schülerinnen

2.2 Lernziele

Die Schüler und Schülerinnen

3. Didaktisch-methodische Entscheidungen

In dieser Stunde sollen die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des kreativen Schreibens das erste Mal ein eigenes Gedicht verfassen. Sie haben geringe Vorerfahrung im freien, bzw. kreativen Schreiben.

Bei der Planung dieser Stunde habe ich mich bemüht, möglichst handlungsorientiert an ein Herbstgedicht heranzugehen. Um das Lernen mit allen Sinnen zu unterstützen biete ich den Schüler und Schülerinnen' zur Einstimmung in das Thema Herbst einen Fühlkasten, indem sich nur Naturprodukte, die im Herbst aufgesammelt wurden, befinden. Zum Einstieg in die Stunde raschelt die Lehrerin mit dieser Kiste, um die Neugier zu wecken, und um die Motivation anzuregen. Aus Zeitgründen ziehe ich das frontale Unterrichtsgeschehen, in welchem nur einige Schüler nach vorne kommen können, um zu fühlen, vor. Die anderen Schüler werden damit vertröstet, daß sie nach der Stunde, wenn der Fühlkasten im Klassenraum bleibt, ebenfalls fühlen dürfen. Um sie ein wenig an dem Fühlerlebnis teilhaben zu lassen, sollen sie erraten, was sich in der Kiste befindet. Dazu sollen die Kinder, die gefühlt haben, eine möglichst genaue Beschreibung des Gefühlten wiedergeben. Dabei müssen diese Kinder ihre Vermutungen für sich behalten. Zur Überprüfung der Vermutungen, werden einige Dinge aus der Kiste herausgeholt, gezeigt und benannt. Die Schüler sollen erkennen, daß es sich um Dinge handelt, die wir in der Jahreszeit Herbst einsammeln können.

Zur Hinführung, d.h. um auf die Stimmung des Herbstes aufmerksam zu machen, fragt die Lehrerin, woran sie erkennen, daß wir momentan die Jahreszeit Herbst 1 haben. Als Oberleitung zur Besprechung eines Gedichtes erzählt die Lehrerin, was sie erlebt und gefühlt hat, als sie beim Herbstspaziergang diese Dinge aufgesammelt hat. Als Schreibanlaß erzählt sie den Schülern, daß sie mit wenigen Worten ihrer Freundin in Afrika, wo momentan Frühling ist, mitteilen, bzw. sie mitfühlen lassen wollte, wie sie den Herbst empfindet. Daraufhin liest sie ihr Gedicht vor. Es soll nur kurz darauf eingegangen werden, daß es sich um ein Gedicht handelt, da die Schüler aufgrund ihrer sachstrukturellen Voraussetzungen noch nicht in der Lage sind ein Gedicht strukturell zu erkennen.

Die Kinder sollen zum Schreiben eigener Gedichte motiviert werden, daher teilt die Lehrerin ihnen mit, daß es nicht schwer ist, ein Gedicht zu schreiben, das Stimmungen festhält. Wir wollen unsere Gedichte der Klasse 2b an der Wand veröffentlichen. Dies erfordert vorerst eine Untersuchung der Gestaltungsprinzipien, die von den Schülern erkannt werden müssen.

In der Erarbeitungsphase wird das Gedicht formal analysiert. An der Tafel befindet sich das Gedicht der Lehrerin, das, nun Zeile für Zeile diskutiert wird. Gleichzeitig werden verbal andere Formulierungsmöglichkeiten gesucht.

Zum Schreiben der eigenen Herbstgedichte bekommen die Schüler für den Entwurf ein Arbeitsblatt, auf dem die Gestaltungsprinzipien zeilenweise formuliert sind. Das Schema des "Elfchens", das aus elf Wörtern besteht muß nicht unbedingt eingehalten werden. Es können auch mehrere Wörter gebraucht werden. Die Kinder experimentieren mit Sprache, ihnen wird eine neue Schreiberfahrung ermöglicht. Ihre Beobachtungen, Erlebnisse und Erfahrungen werden lyrisch verarbeitet. Da das Arbeitstempo sehr unterschiedlich ist, werden einige Schüler zu weiteren Elfchen kommen, bzw. schon Reinschreiben und das Gedicht malerisch ausschmücken. Die Herbstwörtersammlung soll als Rechtschreibhilfe dienen. Da vier Kinder der Klasse auffallend lese- und schreibschwach sind, bekommen diese ein differenziertes Arbeitsblatt, auf dem einsetzbare Möglichkeiten ausformuliert sind, die sie auswählen, einsetzen und abschreiben sollen.

Zum Schluß der Stunde sollen die Gedichte gewürdigt werden. Die Kinder kommen nach vorne und tragen ihre Gedichte vor, bzw. zeigen auch ihre Gestaltung.

In der folgenden Stunde sollen alle Kinder zur Überarbeitung und zum Reinschreiben kommen, damit die Ergebnisse dann veröffentlicht werden können.

4. Literatur

Stanik, D.: "Elfchen"- Kinder schreiben Lyrik, in: Grundschulunterricht 1993

Vorläufiger Rahmenplan für Unterricht und Erziehung in der Berliner Schule. Grundschule 1 bis 6. Fach Deutsch. Hrsg.- Senator für Schulwesen, Berufsbildung und Sport, Berlin 1988

5. Anlagen

5.1 geplantes Tafelbild

5.2 Arbeitsbogen 1 und 2 im Anhang

6. Verlaufsplanung

I Einstieg / Motivation
ca. 10 Minuten

Unterrichtsgeschehen

Didaktischer Kommentar

Medien / Sozialform

II Hinführung
ca. 5 Minuten

Unterrichtsgeschehen

Didaktischer Kommentar

Medien / Sozialform

III Erarbeitung
ca. 10 Minuten

Unterrichtsgeschehen

Didaktischer Kommentar

Medien / Sozialform

IV Anwendung
ca. 15 Minuten

Unterrichtsgeschehen

Didaktischer Kommentar

Medien / Sozialform

V Ergebnissicherung / Würdigung
ca. 5 Minuten

Unterrichtsgeschehen

Didaktischer Kommentar

Medien / Sozialform

7. Anhang

geplantes Tafelbild

Farbe:
Begleiter und Jahreszeit:
Was siehst du im Herbst?:
Was tust du im Herbst?:
Wie ist das?:
(1 Wort)

Gelb
Der Herbst
Bunte Drachen steigen
Ich schaue zum Himmel
Schön

Arbeitsbogentext:

Herbstgedicht
von:
Farbe:
Begleiter und Jahreszeit:
Was siehst du im Herbst?:
Was tust du im Herbst?:
Wie ist das?: (1 Wort)

 



©opyright Ilka Seulen, Berlin, 11/95

Sofern im Einzelfall nicht anders geregelt und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist eine Verwendung der Dokumente als Teile oder als Ganzes in gedruckter und elektronischer Form für den schulischen Bereich sowie Ausbildungszwecke gestattet, unter der Voraussetzung, dass die Quelle

"d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

genannt wird und diese Anmerkungen zum Copyright beigefügt werden.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die Verfasser/innen ist eine kommerzielle Verbreitung der auf diesem Server liegenden Dokumente ausdrücklich untersagt.

These pages belong to "d.w. - online": http://www.dagmarwilde.de

Permission is hereby granted to use these documents for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the articles are used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror these documents on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the written permission of the author. Please mail.

06.04.2003


weitere Unterrichtsmodelle Lernbereich Deutsch


 


 

nach oben

Lernbereich MÄERZ

vorfachlicher Unterricht

Forum

Links

zur Startseite

Lernbereich Deutsch

Fachseminar VU

Unterrichtsmodelle

Willkommen

Lernbereich Sachkunde

Seminarergebnisse

Unterrichtsszenarien

Sitemap

Aktuelles

Neue Medien

Materialien für die Fachseminararbeit

Diskussion

Ein roter Faden